Überlassungen

Sollen Vermögensgegenstände – insbesondere Immobilien oder Gesellschaftsbeteiligungen – nicht erst nach Eintritt des Erbfalls auf eine andere Person übergehen, kann sie der Schenker oder Übergeber bereits zu Lebzeiten („mit warmer Hand“) übertragen. Gerne werden wir in diesem Zusammenhang für Ihre Mandantschaft tätig.

GF NOTARE gewährleisten mit rechtssicheren, klar formulierten und in Abstimmung mit Ihnen gestalteten Überlassungsverträgen, dass die Vermögensverhältnisse Ihrer Mandanten zu Lebzeiten klar geregelt sind. Unsere Erfahrung und Kompetenz stellt dabei auch in Sondersituationen sicher, dass die Ziele Ihrer Mandantschaft erreicht werden – sei es bei mehrstufigen Schenkungen zur Erhöhung der nutzbaren Schenkungsteuerfreibeträge, der Übertragung von Auslandsvermögen, der Schenkung an Minderjährige, die Berücksichtigung auch komplexerer pflichtteilsrechtlicher Konstellationen oder der Übertragung von Eigentum an Bezieher von Sozialleistungen.

  • Fester Ansprechpartner: Sie haben von Anfang an einen festen Ansprechpartner bei GF NOTARE, der sich um das Anliegen Ihres Mandanten kümmert.
  • Schnelle Bearbeitung: Gute Regelungen zur Vermögensnachfolge sollten gut durchdacht sein. Wir können jedoch im Bedarfsfall schnell und unkompliziert agieren und senden Ihnen nach Vorliegen aller relevanten Daten schnell und unkompliziert Ihren individuellen Entwurf zu.
  • Kurze Vorlaufzeit bis zur Beurkundung: Ihr Mandant erhält schnell einen Termin zur Beurkundung, nach Verfügbarkeit auch morgens ab 7:30 Uhr, in der Mittagszeit oder in den Abendstunden bis 20:00 Uhr.
  • Zügige Abwicklung: Nach der Beurkundung leiten wir alle Schritte des notariellen Vertragsvollzugs umgehend in die Wege.Selbstverständlich erhalten Sie gleich nach der Beurkundung eine Kopie des Vertrages in Papierform oder als elektronisches Dokument.
  • Geringerer Aufwand für Sie: Wir übernehmen für Sie viele bürokratische Tätigkeiten (bspw. die Einholung von Genehmigungen, Besorgung von zur Löschung etwaiger Grundpfandrechte erforderlicher Erklärungen).
  • Verkehrsgünstige Lage in unmittelbarer Nähe zu Ingolstadt, unweit von München, Nürnberg und Augsburg.
  • Eigene Parkplätze direkt vor der Tür.

  1. Besprechung und Beratung: Sie übermitteln uns die Daten der gewünschten Vermögensübertragung oder vereinbaren einen Termin zur Besprechung und Beratung in unserem Büro. Die Datenübermittlung gelingt am einfachsten über unsere übersichtliche Checkliste.
  2. Vorbereitung des Überlassungsvertrags: Im nächsten Schritt erstellen wir auf der Grundlage der von Ihnen übermittelten Daten bzw. des Besprechungstermins den Entwurf des Überlassungsvertrags. Darin werden die Interessen aller Vertragsparteien berücksichtigt.
  3. Beurkundungstermin: Wenn sich Schenker und Erwerber über alle Inhalte des Vertrags einig sind, findet die Beurkundung im Notariat statt.
  4. Unsere Vollzugstätigkeit: Nach der Beurkundung kümmern wir uns um darum, den Vertrag zügig für Sie zum Vollzug zu bringen. Wir senden Ihnen und allen weiteren Beteiligten den beurkundeten Überlassungsvertrag zu, holen Unterlagen und Genehmigungen ein, übermitteln Anträge an Behörden und Banken und besorgen für den weiteren Fortgang nötige Informationen.
  5. Eigentumsumschreibung im Grundbuch: Nach der Eigentumsumschreibung im Grundbuch senden wir Ihnen die Bestätigung des Eigentumsübergangs zu.

Ihre Ansprechpartnerin:

Doris Mandlmeier

Amtfrau im Notardienst

+49 (0)84 31 – 61 67-13 mandlmeier@gf-notare.de

Zurück zum Seitenanfang