Notare Grimm und Fackelmann

Als Notare sind wir vor allem eines: unparteiische, unabhängige, staatlich bestellte Vertrauensperson und Dienstleister. Mit dem Ergebnis, dass für alle Seiten klare Verhältnisse herrschen – Verhältnisse, die rechtlich verbindlich sind.

Unser Anspruch #

Grimm Fackelmann Notare - Unser Anspruch
Grimm Fackelmann Notare - Unser Anspruch

Die Anliegen unserer Mandantschaft genießen bei uns oberste Priorität. Wir nehmen uns immer die Zeit, diese Anliegen gründlich zu analysieren und im persönlichen Gespräch alles genau zu erläutern.

Als Notare ist es unsere Aufgabe, komplexe Lebenssachverhalte und damit verbundene Interessen und Bedürfnisse in die rechtlich optimale Form zu bringen. Damit jeder Beteiligte ganz genau weiß, was auf ihn zukommt. Und damit er sich selbst fundiert eine Meinung bilden und auf dieser Basis seine Entscheidungen treffen kann.

Denn: Eine perfekte Regelung entsteht nie durch Standardlösungen und bloßes Ausstellen von Urkunden. Es entsteht nur durch individuelle Beratung, mit der für den Mandanten besten Lösung. Es entsteht, weil unsere Mitarbeiter und wir gründlich und exakt arbeiten und dabei pragmatisch, flexibel und nah an Ihren Bedürfnissen denken und handeln. Dafür stehen GF NOTARE in Neuburg als etabliertes und eingespieltes Team.

Dr. Bastian Grimm #

Grimm Fackelmann Notare - Dr. Bastian Grimm

„Mein Ziel als Ihr Notar: Sicherheit schaffen, Vertrauen stärken, Rechtssicherheit gewährleisten.“

Herr Dr. Bastian Grimm wurde am 1.11.2013 zum Notar in Neuburg a.d. Donau ernannt.

Zuvor war Dr. Grimm bei Hengeler Mueller in Frankfurt am Main, einer der führenden international tätigen Anwaltskanzleien, als Rechtsanwalt tätig. Er beriet dort beispielsweise bei M&A Deals, Kapitalerhöhungen oder sonstigen gesellschaftsrechtlichen Vorgängen.

Anschließend war Dr. Grimm beim Deutschen Notarinstitut in Würzburg, einer wissenschaftlichen Einrichtung der Bundesnotarkammer zur Beratung von Notaren, als Referent im Immobilienrecht, Erb- und Familienrecht tätig.

Als Notarassessor wurde er bei Notariaten in Illertissen, Furth im Wald, und München eingesetzt.

Sein juristisches Studium begann er an der Universität Bayreuth, das er an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Das zweite juristische Staatsexamen absolvierte er in Würzburg und Nürnberg. Während des Studiums beendete Dr. Grimm eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung als „Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)“. Nach dem 2. Staatsexamen promovierte er in Würzburg im Zivilrecht.

Dr. Grimm ist zum Prüfer im Zweiten Juristischen Staatsexamen in Bayern bestellt.

Dr. Christian Fackelmann #

Grimm Fackelmann Notare - Dr. Christian Fackelmann

„Ihr Vertrauen ist unser höchstes Gut – Wir stehen an Ihrer Seite, um Ihre rechtlichen Belange zu sichern und zu schützen.“

Dr. Christian Fackelmann wurde zum 01.05.2014 zum Notar ernannt. Er führte zunächst die Notarstelle in Bad Staffelstein bei Bamberg. Seit 01.05.2023 ist er Notar in Neuburg a.d. Donau.

Vor seiner Tätigkeit als Notar war Dr. Fackelmann in mehreren internationalen Anwaltskanzleien in München und Singapur, in der Unternehmensberatung McKinsey & Company und bei der Europäischen Kommission in Brüssel tätig, zudem als Referent am Bundesministerium der Justiz in Berlin. Als Notarassessor wurde er bei Notariaten in Würzburg, Schweinfurt, Dinkelsbühl und Monheim eingesetzt.

Sein juristisches Studium absolvierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und an der University of Oxford (New College). Neben der Promotion am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb und der Ludwig-Maximilians-Universität in München im Patent- und Kartellrecht (Dr. jur.) hat er an der Universität Oxford/Großbritannien ein Diploma in Legal Studies und den Titel eines Masters of Studies (M.St.) erworben.

Dr. Fackelmann erhielt für seine Dissertation (summa cum laude) die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft e.V. und den Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er war Stipendiat der Stiftung Maximilianeum, der Studienstiftung des deutschen Volkes, des Rhodes Trust (Oxford) und der Max-Planck-Gesellschaft.

Publikationen

Neben seiner Tätigkeit als Notar bringt sich Dr. Christian Fackelmann aktiv in die wissenschaftliche Diskussion von rechtlichen Fragen ein. Seine Veröffentlichungen betreffen vor allem Fragen des Zivilrechts, des Kostenrechts sowie des Patent- und Wettbewerbsrechts. Darüber hinaus ist Dr. Fackelmann bundesweit als Referent in Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen für Rechtsanwälte und Notare tätig.

Bücher und Buchbeiträge (Auswahl):

  • Veräußerung landwirtschaftlicher Grundstücke, Landgüter und Höfe (§ 36) in: Kersten/Bühling, Formularbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, Carl Heymanns Verlag, 27. Auflage 2023
  • Erwerb durch Schenkung / Übergabe in: Jörn Heinemann (Hrsg.), Kölner Formularbuch Grundstücksrecht, Carl Heymanns Verlag, 3. Auflage 2021.
  • Korintenberg, Kommentar zum Gerichts- und Notarkostengesetz (Kommentierung zahlreicher Vorschriften), Verlag Franz Vahlen, 22. Auflage 2022
  • Notarkosten nach dem neuen GNotKG, Einführung mit Berechnungsbeispielen und Synopse, Nomos Verlagsgesellschaft, 2013.
  • Kommentar zum Gerichts- und Notarkostengesetz (Herausgeberschaft zusammen mit Jörn Heinemann; Kommentierung verschiedener Vorschriften), Nomos Verlagsgesellschaft, 2013.
  • Gesamtes Kostenrecht, Nomos Verlagsgesellschaft, 3. Auflage 2021 (Kommentierung zahlreicher Vorschriften zum Gerichts- und Notarkostengesetz).
  • Das neue Kostenrecht (zusammen mit Otto, Klüsener, Düspohl, Thamke), Bundesanzeiger Verlag 2013.
  • Clinical data, data exclusivity and private investment protection in Europe, in: Pharmaceutical Innovation, Competition and Patent Law, Josef Drexl / Nari Lee (Hrsg.), EE Publishing 2013.
  • Patentschutz und ergänzende Schutzinstrumente für Arzneimittel im Spannungsfeld von Wettbewerb und Innovation (Diss. Univ.), Carl Heymanns Verlag, 2009

Aufsätze, Anmerkungen und Buchbesprechungen (Auswahl):

  • Geschäftswert der Bauverpflichtung bei einer vor-gesehenen Errichtung von Wohnimmobilien zum gewerblichen Verkauf, Anmerkung zu OLG Köln, Beschl.v.12.5.2017 – 2 Wx 104/17 (ZNotP 2017, 202)
  • Ermittlung des Grundstückswerts nach § 46 GNotKG, Anmerkung zu OLG Nürnberg, Beschl.v. 17.08.2018 – Az. 15 W86/18 (ZNotP 2018, 337)
  • Reparaturvollmachten bei gesellschaftsrechtlichen Beurkundungen, Anmerkung zu LG Offenburg, Beschl.v. 27.04.2018 – 4 OH 14/16 sowie LG Offenburg, Beschl.v. 16.05.2018 – 4 OH21/16 (ZNotP 2018, 197)
  • Berücksichtigung von Aufgeldern bei der Bestimmung des Geschäftswerts für die notarielle Beurkundung des Gesellschafterbeschlusses über eine Kapitalerhöhung, Anmerkung zu OLG München, Beschl. v. 26.02.2018 – 32 Wx 405/17Kost (ZNotP 2018. 158)
  • Eintragung einer Rückauflassungsvormerkung zur Sicherung eines bedingten Rückübereignungsanspruchs, Anmerkung zu OLG Bamberg, Beschl. v. 20.12.2017–8 W 115/17, 8 W 116/17 (ZNotP 2018, 116)
  • Anfallen der Betreuungsgebühr bei einer Kapitalerhöhung für die Bescheinigung nach §40 Abs.2 Satz2 GmbHG, Anmerkung zu LG Düsseldorf, Beschl.v. 29.09.2017 – 25 T 112/15 (ZNotP 2018, 77)
  • Gerichtskosten in der notariellen Praxis, in: MittBayNot 2014, 129 ff.
  • Anmerkung zu OLG Naumburg, Beschluss vom 2. 1. 2012 - 2 Wx 37/10, DNotZ 2012, 512 ff.
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 7. 12. 2011 - VIII ZR 206/10, MittBayNot 2012, 374 ff.
Zurück zum Seitenanfang